Arens, Ludger (Hrsg.): Antike in Unterfranken. Ein bebilderter Reiseführer


Arens, Ludger (Hrsg.): Antike in Unterfranken. Ein bebilderter Reiseführer

Artikel-Nr.: 978-3-89754-393-5
4,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Broschur, 44 Seiten, zahlr. Farbabb.

Im Rahmen eines Projekt-Seminars des Egbert-Gymnasiums der Benediktiner in Münsterschwarzach entstand dieser bebilderte Reiseführer zur Antike in Unterfranken.
Weder Unterfranken noch Aschaffenburg noch Würzburg waren jemals Teil der griechisch-römischen Welt – bis auf einen schmalen Streifen westlich des Maines zwischen Aschaffenburg und Miltenberg, der für 150 Jahre zum Imperium Romanum gehörte. Und doch ergibt die Suche nach Zeugnissen der Antike eine reiche Ausbeute an Spuren verschiedenster Art sowohl römischer als auch griechischer Provenienz. Vor allem die beiden großen Städte Würzburg und Aschaffenburg und deren weitere Umgebung sind ergiebig, auf diese Gegenden ist auch das Augenmerk dieses Führers besonders gerichtet.
Mit viel Sorgfalt wurden verschiedenste Zeugnisse der Antike, wie etwa griechisch-attische Keramik von der Festung Marienberg, das Römerlager Marktbreit oder das Pompejanum in Aschaffenburg von den Mitgliedern des Seminars in Wort und Bild aufgearbeitet, sodass ein solch ansprechendes Werk entstehen konnte.

Diese Kategorie durchsuchen: Frankenliteratur