MSB: Münchener Studien zur Sprachwissenschaft Beiheft 24


MSB: Münchener Studien zur Sprachwissenschaft Beiheft 24

Artikel-Nr.: 978-3-89754-360-7
59,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Fecht, Rainer: Neoakut in der slavischen Wortbildung: Der volja-Typ.

Softcover, XII, 244 S.

Die urslavischen Bildungen des volja-Typs unterscheiden sich von allen übrigen Feminina mit Nom. Sg. auf *-ja durch ihr ungewöhnliches prosodisches Verhalten: Ihre Fortsetzungen in den Einzelsprachen deuten zumeist auf etymologisch kolumnale Akzentuierung der Wurzelsilbe mit Neoakut, die sich so bei keinem anderen Wortbildungstyp findet.
Als ein weiteres Charakteristikum des volja-Typs wird in der Forschung immer wieder auch der Reflex auslautender Länge des Nom. und Akk. Sg. im Lechischen angeführt, der dann gleichsam als Evidenz für die Rekonstruktion von urslav. *-jā usw. gedeutet wird.
Um den volja-Typ einer schlüssigen sprachhistorischen Erklärung zuzuführen, werden in dieser Arbeit deshalb vor allem zwei Fragestellungen verfolgt, erstens wie die neoakutierte Intonation der Wurzelsilbe zu erklären ist und zweitens welches stammbildende Suffix als ursprünglich anzunehmen ist; letztere erhellt schließlich auch den etymologischen Anschluss des slavischen volja-Typs an das Urindogermanische.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Münchener Studien - Beihefte - MSB