Wolfgang Brückner: Ein religiöser Hype aus Polen. Entkitschungserkundungen.

Artikel-Nr.: 9-783-89754-591-5
24,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich auch im deutschsprachigen Mitteleuropa der Kult des „Barmherzigen Jesus“ aus Krakau stark verbreitet durch sein Gnadenbild aus dem Jahre 1943. Es geht zurück auf die Vision von 1931 der Schwester Faustina Kowalska (1905-1938).
Der polnische Papst Johannes Paul II. stand ganz im Banne dieser Mystikerin aus Polen. Nicht erst heute gibt es ästhetische wie theologische Bedenken gegenüber der systematischen Vermarktung als Modekult mit entsprechenden Elementen sogenannten Kitsches. Der Autor hat deshalb versucht, möglichst viele Quellen für genaue Daten des Phänomens zu erschließen, nämlich aus Faustinas
eigenen Meditationen, aus den kirchlichen Verlautbarungen, den Medienpublikationen, der Devotionalliteratur und der Masse an Bilddokumenten im Netz.

Wolfgang Brückner, Jahrgang 1930, Promotion und Habilitation in Frankfurt am Main, war von 1973-98 Lehrstuhlinhaber für Deutsche Philologie und Volkskunde an der Universität Würzburg. Er ist ein Spezialist der historischen Frömmigkeitsforschung in Europa

Leseprobe-1591-Bruckner.pdf

Auch diese Kategorien durchsuchen: Aktuelles, Empfehlungen, Geschenkideen, Neuerscheinungen, Regionalia