Fenske, Hans: Preußentum und Liberalismus ...


Fenske, Hans: Preußentum und Liberalismus ...

Artikel-Nr.: 978-3-89754-196-2
100,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


  ... Aufsätze zur preußischen und deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Hardcover, 672 Seiten

Daß Preußentum und Liberalismus historisch gesehen keineswegs Gegensätze sind, zeigt der Freiburger Historiker Hans Fenske in diesem Band.
Im Mittelpunkt stehen die Anfänge des preußischen und deutschen Liberalismus zu Beginn des 19. Jahrhunderts, die Revolution von 1848 und erste Versuche, Deutschland zu einer Republik zu machen. Die Verfassung des Deutschen Reiches vom 28. März 1849, die sogenannte Paulskirchenverfassung, wird in ihrer Entstehung, ihrem Inhalt und ihren Wirkungen ausführlich analysiert und beschrieben.
Weitere Schwerpunkte der vorliegenden Sammlung sind der deutsche Südwesten im 19. und 20. Jahrhundert, das deutsch-französische Verhältnis mit dem Streitobjekt Elsaß, Migrationsbewegungen, Emigration und Immigration in Deutschland und Mitteleuropa, sowie imperialistische deutsche Bestrebungen in der Zeit vor der Reichsgründung.
Ein besonderes Augenmerk richtet Hans Fenske auf den vielfach falsch verstandenen Reichsgründer, ersten Reichskanzler und preußischen Ministerpräsidenten Otto von Bismarck. Der Band widmet sich auch dem Verhältnis der Beamten zu ihrem Staat und insbesondere der Problematik von „Radikalen im öffentlichen Dienst“. Ein Beitrag zum historischen Ort des 3. Oktober 1990, dem Tag der deutschen Wiedervereinigung, beschließt die Sammlung.
Die von Hans Fenske hier vorgelegten Beiträge sind interessant und einfühlsam geschrieben und keineswegs nur von wissenschaftlichem Belang. Es geht um die historische Verortung spezifisch deutscher Probleme, von denen vielen bis heute eine besondere Aktualität zukommt.

Diese Kategorie durchsuchen: Politik und Geschichte