Zeier, Alexander: Ausdifferenzierung von Supply-Chain-Management-Standardsoftware ...


Zeier, Alexander: Ausdifferenzierung von Supply-Chain-Management-Standardsoftware ...

Artikel-Nr.: 978-3-89754-205-1
59,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


... in Richtung auf Betriebstypen und Branchen unter besonderer Berücksichtigung des SAP APO.

Softcover, 184 Seiten

Um Supply Chain Management (SCM) richtig betreiben zu können, muss ein SCM-System geeignete Funktionen, die branchenabhängige Anforderungen und Eigenheiten abbilden, für die unternehmensübergreifende Planung und Steuerung des Logistiknetzes zur Verfügung stellen.
Hierbei ist die Branche ein zentrales Auswahlkriterium für SCM-Standardsoftware (SCM-SW), da nicht nur wesentliche Unterschiede bei den Fertigungsprozessen, sondern auch bezüglich der verwendeten Auswertungs- und Optimierungsverfahren etc. existieren.
Die Unterschiedlichkeit der Anforderungen verschiedener Branchen wird etwa darin deutlich, dass der SCM-SW-Anbieter I2 TECHNOLOGIES seinen Schwerpunkt in der Branche Elektronik hat, während MANUGISTICS und NUMETRIX vor allem in der Konsumgüter-Industrie vertreten sind. Ein Grund hierfür ist, dass I2 TECHNOLOGIES eine Echtzeit-Entscheidungsverarbeitung über eine speicherresidente Datenhaltung bietet, während die Systeme von NUMETRIX und MANUGISTICS auf relationalen Datenbanken basieren.
GARTNER GROUP betont, dass die einzelnen Anbieter jeweils nur bestimmte Branchen ausreichend abbilden [Pete00a; FeKi99, 13]. Der Begriff Branche umfasst verarbeitendes Gewerbe (Industrie) und Handel, und zwar für einen bestimmten Produktbereich (bspw. Textil-, Nahrungsmittel- und Automobil-Branche).

Auch diese Kategorien durchsuchen: Schule und Ausbildung, Technik