Bewertungen

Kundenbewertungen zu Oppelt, Wolfgang: Bonaccia & Fortuna Band I

Oppelt, Wolfgang: Bonaccia & Fortuna Band I
Artikel-Nr.: 978-3-89754-332-4
98,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Wolfgang Oppelts ausführliche Bearbeitung des Pilgerberichts von Hans Tucher d. Ä. zu seiner Reise in das Heilige Land.


Haben Sie bereits Erfahrungen mit diesem Produkt?

Wir interessieren uns für Ihre Meinung! Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen Kunden und bewerten dieses Produkt.
Name
Öffentlich sichtbar
 
E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht

Punkte *
Vergeben Sie Punkte.
 
Wie bewerten Sie dieses Produkt? *
 
Ihre Erfahrungen mit diesem Produkt
 
Wie ausführlich ist Ihre Bewertung?

Wichtige Informationen
Ihre Bewertung wird nur hier veröffentlicht und hilft uns bei der Verbesserung unseres Angebotes.
Nutzen Sie diese Bewertungen nicht zur Veröffentlichung von kommerziellen, politischen, pornographischen, obszönen, strafbaren, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten. Das Kopieren bereits an anderen Stellen veröffentlichter Meinungen ist gesetzlich verboten. Wir behalten uns das Recht vor, Bewertungen nicht zu veröffentlichen. Sie haben das Recht auf Einsicht, Berichtigung und Widerspruch gegen die Verarbeitung der über Sie erhobenen Daten. Beachten Sie unsere Hinweise unter Datenschutz.
* Pflichtfelder
Anzahl der Bewertungen: 4
Durchschnittliche Bewertung: 5
Ausgezeichnet
von Herbert Pfeiffer am 22.08.2018
Gut auch für Nichthistoriker

Sehr ausführlich und lebendig wird Tuchers Bericht seiner Pilgerreise auch dem Nichthistoriker nahegebracht. Tolle Farbillustrationen. Das Buch ist schwer, aber nicht der Text! Alle Achtung!
Das informative und ästhetisch bestechende Buch ist eine bibliophile Kostbarkeit!
von Anonymus am 14.07.2018
Das Buch ist zwar voluminös, aber seine Lektüre ist nie langweilig. Es informiert mit Dr. Oppelts Erläuterungen detailliert und unterhaltsam über historische, soziale, religiöse und kulturelle Verhältnisse in den Ländern und Städten, die die Pilger unterwegs besuchten. Zahlreiche Anmerkungen stehen dem Leser bequem direkt unter dem umsichtig in modernes Deutsch übersetzten Originaltext in flüssig und spannend geschriebenen Fußnoten zur Verfügung. Ein Fundus an Wissen für Wissenschaftler ebenso wie für heutige Reisende, die sich nicht bloß für die üblichen touristischen Sehenswürdigkeiten, sondern auch für Parallelen zwischen damals und heute interessieren. Sie können dabei erstaunliche Gemeinsamkeiten entdecken, wie z. B. mit heutigen Pauschalreisen, in Geldumtausch, Trinkgeldern, Reisekrankheiten und ihrer Behandlung, Kulturkonflikten zwischen Christen, Moslems und Juden u. v. a. m. Mit dem hoffentlich bald erscheinenden Anhangband wird wohl dieser Wissensfundus komfortabel erschließbar werden.
Das Werk ist anschaulich u. a. mit prächtigen doppelseitigen Farbabbildungen aus Handschriften von Konrad Grünembergs Pilgerbericht bereichert, der 1486 den ersten Teil von Tuchers Reise zu den Heiligen Stätten in Palästina nachvollzog.
Dem kleinen Verlag J. H. Röll gebührt für seinen Aufwand und Mut zum finanziellen Risiko, das mit solch ambitionierter Publikation verbunden ist, großer Respekt.
Das informative und ästhetisch bestechende Buch ist eine bibliophile Kostbarkeit!
von Melita Tilley-Giorgioni am 14.07.2018
Das Buch ist zwar voluminös, aber seine Lektüre ist nie langweilig. Es informiert mit Dr.
Oppelts Erläuterungen detailliert und unterhaltsam über historische, soziale, religiöse und
kulturelle Verhältnisse in den Ländern und Städten, die die Pilger unterwegs besuchten.
Zahlreiche Anmerkungen stehen dem Leser bequem direkt unter dem umsichtig in modernes
Deutsch übersetzten Originaltext in flüssig und spannend geschriebenen Fußnoten zur
Verfügung. Ein Fundus an Wissen für Wissenschaftler ebenso wie für heutige Reisende, die
sich nicht bloß für die üblichen touristischen Sehenswürdigkeiten, sondern auch für Parallelen
zwischen damals und heute interessieren. Sie können dabei erstaunliche Gemeinsamkeiten
entdecken, wie z. B. mit heutigen Pauschalreisen, in Geldumtausch, Trinkgeldern,
Reisekrankheiten und ihrer Behandlung, Kulturkonflikten zwischen Christen, Moslems und
Juden u. v. a. m. Mit dem hoffentlich bald erscheinenden Anhangband wird wohl dieser
Wissensfundus komfortabel erschließbar werden.
Das Werk ist anschaulich u. a. mit prächtigen doppelseitigen Farbabbildungen aus
Handschriften von Konrad Grünembergs Pilgerbericht bereichert, der 1486 den ersten Teil
von Tuchers Reise zu den Heiligen Stätten in Palästina nachvollzog.
Dem kleinen Verlag J. H. Röll gebührt für seinen Aufwand und Mut zum finanziellen Risiko,
das mit solch ambitionierter Publikation verbunden ist, großer Respekt.
Ein großartiges Werk!
von Hans-Gerhard Dürr am 08.12.2017
Es ist ein Glücksfall für die Geschichte, dass der Nürnberger Hans Tucher seine Pilgerreise (1479/1480) nach Jerusalem so ausführlich beschrieben hat. Diesen originellen Text zu lesen, zu verstehen und einzuordnen ist heute jedoch nicht ganz einfach. Die umfassende und wissenschaftlich saubere Arbeit von Wolfgang Oppelt ermöglicht es, eine spannende Pilgerreise aus dem mittelalterlichen Nürnberg ins Heilige Land detailreich und plastisch nachzuerleben.