Neu

Walter Raunig und Prinz Asfa-Wossen Asserate (Hg.): Orbis Æthiopicus XVII

Artikel-Nr.: 978-3-89754-569-4
79,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


236 S., 17 x 24 cm, Broschur, zahlr. Abb.

ISBN: 978-3-89754-569-4

 

Aus dem Inhalt von Band XVII:


Alverde, der Priesterkönig Johannes und Dom Sebastião
Anne-Marie Kasper      


Sklavin, Prinzessin, Geliebte, Naturkind, Reisegefährtin?
Die Abessinierin Machbuba in der Literatur des Fürsten Pückler-Muskau Mitte des 19. Jahrhunderts
Kerstin Volker-Saad    


Die Königin von Saba im Roman – exemplarische Texte zwischen Anspruch und Trivialität
Wolfgang Biesterfeld      


Fancy Names and Fake News: notes on the conflation
of Solomonic Ethiopian rulership with the myth of Prester John
in late medieval Latin Christian diplomatic correspondence
Verena B. Krebs       


Monumentalised Accountancy from ancient Ethiopia –
the stele of Maryam ‘Anza
Manfred Kropp       


Die Abissini Regis Historia (1628) des deutschen Jesuiten
Adam Contzen – ein Fürstenspiegel des Barock
Wolfgang Biesterfeld      


„Sklavenrache“ oder die Rettung des Amharenknaben –
ein wenig bekannter Text von Karl May
Gabriele Ziethen       


Kulturtransfer oder Akkulturation? Zur Abbildhaftigkeit
griechisch-römischer Kultur im antiken Äthiopien
Klaus Dornisch      


A preliminary catalogue of post-Byzantine Icons
in late medieval Solomonic Ethiopia
Verena B. Krebs      

Auch diese Kategorien durchsuchen: Aktuelles, Empfehlungen, Neuerscheinungen, Unsere Themenschwerpunkte, Afrikanistik